Archiv

Posts Tagged ‘Fachmesse’

Die Demonstrationen kreativer Malertechniken durch die Meisterschüler der FH Fachschule Hildesheim stießen auf reges Interesse.

Gori Messestand im Zeichen der Praxis

Mönchengladbach, März 2010 – Mit praktischen und kreativen Produktvorführungen, einem neuen Prämiensystem für Profis und Produktneuheiten im Gori Sortiment lockte Holzschutzexperte Dyrup viele Fachbesucher auf seinen Messestand auf der diesjährigen „Farbe“ in München. Geschäftsführer Jürgen David freute sich über die extrem gute Resonanz: „Wir ziehen eine sehr positive Bilanz für unseren Messeauftritt – viele Interessenten für unsere Produkte, viele Fach- und Verkaufsgespräche. Der Messeauftritt war ein Riesenerfolg.“

Mit seinem aufmerksamkeitsstarken Stand war der Hersteller in der Messehalle prominent platziert. Immer gut besucht: der Tisch, an dem die Dyrup Techniker die Anwendungseigenschaften von Gori Holzbleiche, der mit neuer Rezeptur vorgestellten Holzfarbe Gori 99 Deck, Gori 88 Deckend und Co. demonstrierten und die Fachbesucher die Produkte selbst ausprobieren konnten. Gerade die Profis aus dem Handwerk bestätigten dem Hersteller, sich bei Gori gut aufgehoben zu fühlen: Für Erstbeschichtung und Renovierung im Außen- und Innenbereich bietet Gori das passende Sortiment. Dies ist wichtig für den Handwerker, da Holz als Werkstoff am Bau in den letzten Jahren deutlich an Akzeptanz gewonnen hat.

Auch die Demonstrationen kreativer Malertechniken mit der Holzlasur Gori 33 durch die Meisterschüler der Fachschule Hildesheim stießen auf reges Interesse. Publikumsmagnet am Dyrup-Stand war die Aktion des Bodypainting-Künstlers Jürgen Weber, der seine Models malerisch in eine stilisierte Fachwerkfassade integrierte.
Singlebörse Weiterlesen …

Advertisements

Gute Ergebnisse für die 30. SIGEP ermutigen Aussteller und Einkäufer

(ITKAM, Frankfurt, 23.01.2009) Die 30. SIGEP, Internationale Fachmesse für das Speiseeis-, Konditoren- und Bäckerhandwerk in Rimini, eine der bedeutendsten Fachmessen der Branche und die wichtigste im Bereich Speiseeishandwerk, ist am Mittwoch mit ihren 750 Ausstellern zu Ende gegangen. Zum Messeschluss bestätigten auch die Besucherzahlen (fast 92.732 Fachbesucher) die unangefochtene Rolle der SIGEP in der süßen Branche.

In Zeiten negativer Wirtschaftsmeldungen zeigten die Stimmung und die Zahlen der SIGEP 2009, dass die Branche die Saison durchaus mit Mut und Offensivgeist angeht.

Schlagwort der SIGEP 2009 war Internationalität. „Wir wollten vermehrt auf die Internationalität dieser Veranstaltung setzen und das haben wir auch gemacht“, so Gabriella de Girolamo, Projektleiterin der SIGEP. „In diesen Tagen konnten wir eine außergewöhnliche Qualität und Internationalität der Fachbesucher wahrnehmen.“

Insgesamt 16.109 ausländische Besucher kamen aus 150 verschiedenen Ländern auf die Messe. Das entsprach einem Anstieg von 3,5 % gegenüber 2008. Vor allem aus dem deutschsprachigen Raum konnte man hochkarätige Zahlen verbuchen. Deutschland war das Land aus dem die meisten ausländischen Fachbesucher kamen und die Anzahl der Fachbesucher aus Österreich hat sich im Vergleich zur letzten Ausgabe vervierfacht.

Das professionelle und umfangreiche Angebotsspektrum macht gerade die SIGEP auf internationaler Ebne unverwechselbar. Ausgestellt wird nicht nur alles, was für die die Herstellung von Speiseeis, Konditor- und Backwaren erforderlich ist, wie verschiedene Rohstoffe und Grundprodukte, z.B. Aromen, Füllmassen, Kuvertüren, sondern auch zahlreiche Artikel für den Endverbraucher, wie feine Confiserie und Backwaren.

Gleichzeitig werden die dazu erforderlichen Ausstattungen wie Back- und Konditoreitechnik, Kühlanlagen- und Vitrinen präsentiert. Außerdem wird auf der SIGEP alles vorgestellt, was für den Verkauf, die Verpackung und die Präsentation erforderlich ist – nämlich Objekteinrichtungen, Verpackungs- und Dekorationsmaterialien für alle drei Branchen.

Weiterlesen …